Ĥadīth: „Oh mein Herr! Lehre mich etwas, womit ich Deiner gedenke und dich anrufe [...].“

Von Abī Şa’īd al-Khudrī, Allahs Wohlgefallen auf ihm, wird berichtet, dass der Gesandte Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken, sagte: „Moses, Friede sei auf ihm, sagte: „Oh mein Herr! Lehre mich etwas, womit ich Deiner gedenke und dich anrufe.“ Er sagte: "Moses, sag „Lā Ilāha illa-llāh“." Er sagte: „Oh Herr! Alle Deine Diener sagen dies doch!“ Er sagte: "Oh Moses, wenn die sieben Himmel und alle Bewohner darin außer Mir und die sieben Erden auf eine Waagschale gelegt würden und „Lā Ilāha illa-llāh“ auf die andere Waagschale, dann würde die Waagschale mit „Lā Ilāha illa-llāh“ gewiss schwerer wiegen."“ Verzeichnet bei Ibn Ĥibbān und al-Ĥākim, der diesen Ĥadīth als authentisch stufte.

„Der Gesandte Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken, sagte: „Moses, Friede sei auf ihm, sagte: „Oh mein Herr! Lehre mich etwas, womit ich Deiner gedenke und dich anrufe.““ Er bat Seinen Herrn darum, ihm einige Worte zu lehren, mit denen er Ihn würdigt, mit denen er Ihn bezüglich seiner Angelegenheiten bittet und diese als Vermittler nimmt.

 „Er sagte: "Moses, sag „Lā Ilāha illa-llāh“."“ Das bedeutet: Niemand hat das Recht auf Anbetung außer Allah.

„Er sagte […]“: Also Mūşā. „Oh Herr! Alle Deine Diener sagen dies doch!“ Das bedeutet: Ich möchte etwas Spezielles haben, womit du mich von allen Deiner Diener auszeichnest.

„Er sagte […]“: Also der Herr, Erhaben ist Er, um Mūşā und anderen den Vorzug dieses Wortes zu den anderen Worten der Bittgebete zu zeigen.

"Wenn die sieben Himmel“, das bedeutet, die Ebenen, „und alle Bewohner darin außer Mir“, das heißt, alle außer den erhabenen Allah, da Er sich über die Himmel befindet. Dies ist ein Beweis dafür, dass Allah sich oben befindet. „[…] und die sieben Erden“, das heißt, mit ihren Bewohnern, denn auch die Erde besteht aus sieben Ebenen. „[…] auf eine Waagschale gelegt würden“, das heißt, auf eines der beiden Waagschalen. „[…] und „Lā Ilāha illa-llāh“ auf die andere Waagschale, dann würde die Waagschale mit „Lā Ilāha illa-llāh“ gewiss schwerer wiegen."“ Das heißt, diese Worte würden schwerer wiegen, als die sieben Himmel, die sieben Erden und die Bewohner darin ohne Allah, da diese Worte die Verneinung der Anbetung anderer neben Allah beinhaltet, die Bestätigung der Anbetung Allahs, das bekräftigen des Tauĥīd (Eingottglaube) und das Entkräften des Schirk (Götzendienst).

Dieser Ĥadīth beinhaltet folgendes: Der Vorzug von „Lā Ilāha illa-llāh“ und dass diese Worte die besten Bittgebete sind. Es ist erforderlich, diese komplett umzusetzen, mit samt was darin an Verneinung und Bestätigung enthalten ist. Es reicht also nicht aus, nur Teile davon zu erwähnen, wie „Allah“ oder „Er ist Er“, so wie es diese in die Irre führenden Şūfīş behaupten. Darin ist auch enthalten, dass die Formen der Anbetung etwas ist, vor dem Halt gemacht werden muss. Denn Mūşā, Allahs Frieden auf ihm, bat seinen Herrn darum, ihm etwas zu lehren, womit er Ihn gedenkt.

Meistgelesene Beiträge