Sich nicht sicher sein, wie viel Raka’āt man beim Fadjr-Gebet verrichtet hat

 


Frage:

Der ehrenwerte Scheich ‘Uthaimīn wurde über jemanden gefragt, der Fadjr gebetet hat und zweifelt, ob er eine oder zwei Rak‘ah gebetet hat und es überwiegt nichts von beidem (weder der Zweifel noch das Sicher sein). Was soll er tun? Und wann macht er den Şudjūd aş-Şahu (Vergesslichkeitsniederwerfung)?

 

Antwort:

Wenn jemand bezüglich der Anzahl der Raka’āt zweifelt und weder der Zweifel noch das Sicher sein überwiegt, so nimmt er die geringere Anzahl an Raka’āt. Und darauf aufbauend sagen wir: Nimm die geringere Anzahl (zwischen denen du unsicher bist), also hier eine Rak‘ah und dann vervollständige das Gebet und mach für die Vergesslichkeit Şudjūd vor dem Taşşlīm.

 

[Aus dem Buch Fatāwā fī  ş-Şalah wa t-Tahārah vom ehrenwerten Scheich al-‘Uthaimīn, Fatwā Nr. 974]

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Meistgelesene Beiträge