Das Urteil bezüglich des Fastens von Ramadan mit nur 28 Tagen

Frage:

Kann es denn vorkommen, dass der Fastenmonat Ramadan nur 28 Tage hat?

                                                                                                                                 

Antwort:

Es sind in zahlreichen authentischen Ĥadīthen vom Propheten – möge Allah ihn loben und Heil schenken  – überliefert worden, dass der Monat niemals weniger als 29 Tage haben kann. Wenn nun jedoch der Monat Schuwāl nachweisbar begonnen hat, während die Muslime lediglich 28 Tage von Ramadan gefastet haben, dann ist davon auszugehen, dass sie den ersten Tag von Ramadan versäumt haben. Somit müssen sie diesen einen Tag nachfasten, denn es kann nicht sein, dass der Monat nur 28 Tage hat. Ein Monat hat entweder 29 oder 30 Tage.

Meistgelesene Beiträge