Das Urteil bezüglich des Fernsehens

 


Frage:

Ist das Fernsehen im Islam erlaubt?

 

Antwort:

„Was das Fernsehen anbetrifft, so handelt es sich hierbei um ein sehr gefährliches Gerät. Seine schädlichen Auswirkungen sind enorm. Wir wissen aus unterschiedlichen Forschungen, die über das Fernsehen gemacht wurden und aus den Meinungen der Experten in den arabischen Ländern und anderswo, dass es sich hierbei um eine gefährliche Sache handelt, die sehr schädlich für die islamische Glaubenslehre (’Aqīdah), für die Moral und für den Zustand der Gesellschaft sein kann.

Dies ist so, weil das Fernsehen schlechte Moral, verführerische Szenen, unmoralische Bilder, halbnackte Frauen, destruktive Reden und Unglaube (Kuffr) verbreitet. Es ermutigt außerdem zur Nachahmung des Verhaltens und der Kleidung der Ungläubigen und pflanzt Bewunderung für ihre Idole und Vorbilder in die Herzen der Zuschauer. Es bringt auch einen dazu, die islamischen Regeln und Kleidungsvorschriften zu vernachlässigen und sich gegen die Gelehrten und Helden des Islams aufzulehnen. Die wahren Gelehrten werden dort so dargestellt, dass die Menschen von ihnen fliehen und sie verachten und ignorieren.

Es zeigt, wie Menschen betrügen, stehlen, Grundstücke besetzen und Gewalttaten gegen andere begehen. Ohne Zweifel sollte alles, was so viele schlechte Ergebnisse liefert, abgestoßen und gemieden werden. Wir müssen alle Türen schließen, die zu diesem Schaden führen können. Wenn einige unserer Brüder das Fernsehen verbieten und sich dagegen stellen, dann können wir es ihnen nicht verübeln, denn dies ist ein Teil der Aufrichtigkeit gegenüber Allah und gegenüber anderen Menschen.

Wer denkt, dass dieses Gerät (TV) von allem Übel befreit und allein für den guten Zweck verwendet werden kann, indem man es zensiert, der übertreibt und macht einen großen Fehler. Die meisten Menschen wollen heutzutage keine Zensur, sie wollene stattdessen andere nachahmen. Es ist sehr schwer Zensoren zu finden, die ihre Arbeit richtig tun, besonders heutzutage, wo die meisten Menschen lediglich daran interessiert sind, ihre kostbare Zeit mit Unterhaltung und den Dingen zu verschwenden, die sie vom rechten Weg abbringen. Die Realität ist Zeugnis dafür genug. Wir bitten Allah, uns vor allem Übel zu schützen, Er ist der Großzügigste.“

Scheich Ibn Bāz, möge Allah mit ihm gnädig sein, in al-Fatāwā (3/227)