Ein aufrichtiger Ratschlag an diejenigen, die ihre muslimischen Brüder mit haltlosen Anschuldigungen bewerfen

Frage:

Wir haben gehört, dass einige euch nachsagen, dass ihr Ĥizbis oder Maĝrāwis seid? Was ist an diesen Anschuldigungen dran?

 

 Antwort:

Gepriesen sei Allah!

Wir geben dir den aufrichtigen Ratschlag (an-Naşīĥah), dass du dich von solchen Leuten entfernst, die so über ihre muslimischen Brüder reden, sie mit haltlosen Anschuldigungen bewerfen und ihre Absichten in Frage stellen. Der Gesandte Allahs – möge Allah ihn loben und Heil schenken – hat gesagt:

„Oh Gemeinschaft, die ihr den Islam mit der Zunge angenommen habt, und der Glaube (noch) nicht ins Herz gedrungen ist, ihr sollt die Muslime nicht belästigen, sie nicht beschimpfen und ihre Schwächen nicht aufdecken. Wer die Schwäche seines Muslim-Bruders aufdeckt, dessen Schwäche wird Allah aufdecken, und wem Allah eine Schwäche aufdeckt, den stellt Er bloß. Selbst wenn er sich in seinem Kamelsattel versteckt hätte." [1]

Und diejenigen, die solche Anschuldigungen hören, sollten der Sache erst nachgehen, bevor sie daran glauben. Denn der erhabene Allah hat gesagt:

"O die ihr glaubt, wenn ein Frevler zu euch mit einer Kunde kommt, dann schafft Klarheit, damit ihr (nicht einige) Leute in Unwissenheit (mit einer Anschuldigung) trefft und dann über das, was ihr getan habt, Reue empfinden werdet." [2]

Außerdem ist es deine Pflicht, diesen Leute den aufrichtigen Ratschlag zu geben, dass sie Allah fürchten sollen und dass sie aufhören sollen, über ihre Brüder solche haltlosen Anschuldigungen zu verbreiten.

Jeder, der eine Person mit einer bestimmten Sache beschuldigt, der muss den Beweis dafür erbringen. Denn der erhabene Allah hat gesagt: "Bringt euren Beweis her, wenn ihr wahrhaftig seid." [3]

Er sagte auch: "Und sollten sie nun die Zeugen nicht bringen, dann sind diese selbst bei Allah die wirklichen Lügner." [4]

Wir haben unseren Standpunkt bezüglich dieser Thematik bereits offen gelegt. Diesen kann man unten auf unserer Webseite unter „Wer sind wir?" nachlesen, vor allem Punkt Fünf! Wem das immer noch nicht genug ist, dem kann auch nicht mehr geholfen werden. Denn diese Menschen folgen dann lediglich den Gelüsten ihres Egos. Denn das Ego findet Gefallen daran, sich selbst als Richter zu sehen und andere zu verurteilen. Ein Muslim, der wahrhaftig ist, sollte sein Ego unter Kontrolle haben und die Menschen mit der Waagschale der islamischen Rechtslehre wiegen und nicht nach seinen Gelüsten urteilen. Möge Allah uns und sie auf den rechten Weg leiten.

 

 

__________________________________

[1] Verzeichnet bei Abū Dāwūd (4880) und von al-Albānī als authentisch gestuft.

[2] Sure 49, al-Ĥudjurāt, Vers 6

[3] Sure 2, al-Baqarah, Vers 111

[4] Sure 24, an-Nūr, Vers 13

Meistgelesene Beiträge