Ĥadīth 48: „Möge Allah ihre Gräber und Häuser mit Feuer füllen, da sie uns von dem Wuşştā-Gebet abgelenkt haben, bis die Sonne untergegangen ist.“

Ĥadīth-Nr. 48

Von ‘Alī, Allahs Wohlgefallen auf ihm, wird berichtet, dass der Prophet, möge Allah ihn loben und Heil schenken, am Tag der Schlacht von al-Khandaq sagte: „Möge Allah ihre Gräber und Häuser mit Feuer füllen, da sie uns von dem Wuşştā-Gebet abgelenkt haben, bis die Sonne untergegangen ist.“

Im Wortlaut, der bei Muslim verzeichnet ist, heißt es: „Sie haben uns von dem Wuşştā-Gebet abgelenkt – das Nachmittagsgebet (‘Aşşr). Danach betete er es zwischen dem Maĝrib- und dem ‘Ischā`-Gebet.“

Bei Muslim ist auch verzeichnet, dass ‘Abdullah Ibn Maşş‘ūd sagte: „Die Götzendiener haben den Gesandten Allahs, möge Allah ihn…

Weiterlesen: Ĥadīth 48: „Möge Allah ihre Gräber und Häuser mit Feuer füllen, da sie uns von dem Wuşştā-Gebet abgelenkt haben, bis die Sonne untergegangen ist.“

Ĥadīth 47: „Wann hat der Gesandte Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken, die obligatorischen Gebete verrichtet?“

Ĥadīth-Nr. 47

Von Abu l-Minhāl Şayyār Ibn Şalāmah wird berichtet, dass er sagte: „Mein Vater und ich gingen zu Abu Barzah al-Aşşlamī. Dort fragte ihn mein Vater: „Wann hat der Gesandte Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken, die obligatorischen Gebete verrichtet?“

Er sagte: „Das Gebet zur Mittagshitze, welches ihr al-Ūlā (die Erste) nennt, pflegte er zu beten, sobald die Sonne sich etwas vom Zentrum des Himmels entfernt hatte. Danach verrichtete er das Nachmittagsgebet (‘Aşşr) und einige von uns gingen zurück zu ihren Satteln, die am äußersten Ende der Stadt waren, während die Sonne immer noch grell war.…

Weiterlesen: Ĥadīth 47: „Wann hat der Gesandte Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken, die obligatorischen Gebete verrichtet?“

Ĥadīth 45: „Der Gesandte Allahs pflegte das Fadjr-Gebet zu leiten und einige der gläubigen Frauen pflegten - mit ihrem aus Mirţ bestehendem Schleier bedeckt - daran teilzunehmen.“

Ĥadīth-Nr. 45

‘Ā`ischah berichtete: „Der Gesandte Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken, pflegte das Fadjr-Gebet zu leiten, und einige der gläubigen Frauen pflegten - mit ihrem aus Mirţ bestehendem Schleier bedeckt - daran teilzunehmen, und sie gingen nach Hause, ohne von irgendjemandem wegen der Morgendämmerung[1] (Ĝalaş) erkannt zu werden.“

Er sagte: Al-Murūţ (plural von Mirţ) sind Kleidungsstücke, die aus Damast[2] oder Stoff bestehen.

„Ĝalaş“ ist das Vermischen des Morgenlichtes mit der Dunkelheit der Nacht.

 

Sprachliche Analyse des Ĥadīths:

  1. Al-Mirţ ist ein Gewand, das farbig war. Andere sagten weiter, in diese waren Vierecke eingewebt.
  2. Mutalaffi’āt (hier mit bedeckt…

Weiterlesen: Ĥadīth 45: „Der Gesandte Allahs pflegte das Fadjr-Gebet zu leiten und einige der gläubigen Frauen pflegten - mit ihrem aus Mirţ bestehendem Schleier bedeckt - daran teilzunehmen.“

Ĥadīth 46: Die Zeiten der fünf Pflichtgebete

Ĥadīth-Nr. 46

Djābir Ibn ‘Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihnen, sagte: „Der Prophet, möge Allah ihn loben und Heil schenken, verrichtete das Mittagsgebet (Dhuhr) in der Mittagshitze, und das Nachmittagsgebet (‘Aşşr), wenn die Sonne grell war, das Abendgebet (Maĝrib), wenn die Sonne schon untergegangen war. Das Nachtgebet (‘Ischā`) schob er manchmal auf und manchmal verrichtete er es früh. Wenn er sah, dass alle versammelt waren, verrichtete er das Gebet früh, und wenn er sah, dass sie sich verspäteten, schob er das Gebet auf. Und das Frühgebet (Fadjr) verrichtete der Prophet, möge Allah ihn loben und Heil schenken, zur Zeit der Morgendämmerung…

Weiterlesen: Ĥadīth 46: Die Zeiten der fünf Pflichtgebete

Ĥadīth 44: „Welche Tat ist die am meisten geliebteste bei Allah?“

Ĥadīth-Nr. 44

Abu ‘Ammr asch-Schaibānī, dessen Name Şa’d Ibn Iyāş ist, berichtete: „Der Bewohner dieses Hauses – und er zeigte dabei auf das Haus von ‘Abdullah Ibn Maş’ūd – sagte: „Ich fragte den Gesandten Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken: „Welche Tat ist die am meisten geliebteste bei Allah?“ Er sagte: „Das Gebet zur rechten Zeit.“ Ich sagte: „Welche (Tat) dann?“ Er sagte: „Die Güte (al-Birr) zu den Eltern.“ Ich sagte: „Welche (Tat) dann?“ Er sagte: „Der Djihād (Kampf) auf dem Weg Allahs.“

Er (‘Abdullah) sagte: „Diese wurden mir von ihm genannt,…

Weiterlesen: Ĥadīth 44: „Welche Tat ist die am meisten geliebteste bei Allah?“

Meistgelesene Beiträge