Zweiter Ĥadīth: „Ich war zusammen mit dem Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, auf Reise, als er urinierte und dann die rituelle Gebetswaschung (Wudū`) vollzog. Dabei strich er über seine Socken.“

Zweiter Ĥadīth:

 

عن حُذَيْفَةَ بْنِ الْيَمَان قال: كَنْتُ مَعَ النبي صلى الله عليه وسلم في سَفَرِ، فَبَالَ وَتَوَضَّأ وَمَسَحَ عَلَى خُفَيهِ (مختصر).

 

Von Ĥudhaifah Ibn al-Yamān wird berichtet, dass er gesagt hat: „Ich war zusammen mit dem Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, auf Reise, als er urinierte und dann die rituelle Gebetswaschung (Wudū`) vollzog. Dabei strich er über seine Socken.“

 

Zusammenhängende Bedeutung:

Ĥudhaifah hat berichtet, dass er den Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, in eines seiner Reisen begleitet hat. Während dieser Reise hat er, möge Allah ihn loben und Heil schenken, uriniert und dann die rituelle…

Weiterlesen: Zweiter Ĥadīth: „Ich war zusammen mit dem Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, auf Reise, als er urinierte und dann die rituelle Gebetswaschung (Wudū`) vollzog. Dabei strich er über seine Socken.“

Erster Ĥadīth: „Ich war zusammen mit dem Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, auf Reise. Ich wollte ihm helfen, seine Socken auszuziehen, doch er sagte: „Lass sie [...].“

 


Erster Ĥadīth:

 

عَنْ المغيرة بن شعبة قال: كُنْتُ مَع النبي صلى الله عليه وسلم في سَفَر فَأهوَيْتُ لأنْزِعَ خُفَيْهِ، فَقَالَ: "دَعْهُمَا، فَإنَّي أدْخَلتُهُمَا طاهِرَتَيْنِ" فَمَسَحَ عَلَيْهِمَا.

 

Von Muĝīrah Ibn Schu’bah wird berichtet, dass er sagte: „Ich war zusammen mit dem Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, auf Reise. Ich wollte ihm helfen, seine Socken auszuziehen, doch er sagte: „Lass sie, ich habe sie über meine Füße gezogen, während diese sich im Zustand der rituellen Reinheit befanden.“ Und er strich mit seinen Händen darüber.“…

Weiterlesen: Erster Ĥadīth: „Ich war zusammen mit dem Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, auf Reise. Ich wollte ihm helfen, seine Socken auszuziehen, doch er sagte: „Lass sie [...].“

Vierter Ĥadīth: „Ich trat beim Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenke, ein, als er gerade ein frischen Şiwāk benutzte. Das Ende des Şiwāk war auf seiner Zunge, dabei sagte er: „U‘, U‘ [...].“

 


Vierter Ĥadīth:

 

عَنْ أبِي مُوسَى الأشعري رضِىَ الله عَنْهُ قاَل : أتيْتُ النبي صلى الله عليه وسلم وهُوَ يَستَاكُ بِسِوَاكٍ رَطْبٍ قَالَ وطَرَف السوَاكِ عَلى لِسَانِهِ، وَهو يَقُولُ: أُع أُع، وَالسوَاك في فِيهِ كَأنَهُ يَتَهَوَّع.

 

Von Abū Mūşā al-Asch‘arī, Allahs Wohlgefallen auf ihm, wird berichtet, dass er sagte: „Ich trat beim Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenke, ein, als er gerade ein frischen Şiwāk benutzte. Das Ende des Şiwāk war auf seiner Zunge, dabei sagte er: „U‘, U‘. Der Şiwāk war (tief) in seinem Mund, so als würde er sich übergeben wollen.“ [verzeichnet bei Buchārī].

 

Zusammenhängende…

Weiterlesen: Vierter Ĥadīth: „Ich trat beim Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenke, ein, als er gerade ein frischen Şiwāk benutzte. Das Ende des Şiwāk war auf seiner Zunge, dabei sagte er: „U‘, U‘ [...].“

KAPITEL: Das Bestreichen (Maşĥ) der Socken

 


In diesem Kapitel werden einige Beweise aufgeführt, die die Legitimation des Bestreichens der Socken (al-Khuffain) bestätigt. Das Bestreichen der Socken ist eine Alternative zum Waschen der Füße. Dies gehört zur islamisch legitimen Reinheit, so wie es die anerkannten Gelehrten der Muslime bestätigt haben, da diesbezüglich zahlreiche Beweistexte existieren, die völlig klar sind. Und dafür sei Allah Dank.

Hierbei werden die Abartigkeiten einiger Gruppierungen nicht beachtet, die behaupten, dass das Bestreichen der Socken nicht legitim sei und dass man mit diesen Aĥādīthen nicht arbeiten dürfe, indem sie authentische Beweistexte zurückweisen, die zahlreich berichtet wurden. Das Bestreichen der Socken gehört zu den legitimen Sonderregelungen, die Allah liebt, wenn sie wahrgenommen werden und zu den Erleichterungen, mit denen diese noble Rechtlehre gekommen ist.

Weiterlesen: KAPITEL: Das Bestreichen (Maşĥ) der Socken

Dritter Ĥadīth: „‘Abdur-Raĥmān Ibn Abī Bakr aş-Şiddīq, Allahs Wohlgefallen auf ihnen, kam zum Propheten, möge Allah ihn Loben und Heil schenken, während ich ihn an meine Brust angelehnt hatte. ‘Abdur-Raĥmān hielt ein frischen Şiwāk in seiner Hand [...].“

Dritter Ĥadīth:

 

عَنْ عَائِشَةَ رَضيَ الله عَنْهَا قَالَتْ: دَخَل عَبْدُ الرَّحْمنِ بنُ أبي بَكْر الصديق رَضيَ الله عَنْهُمَا عَلَى النَّبيِّ صلى الله عليه وسلم وَأنا مُسْنِدَتهُ إِلى صَدْري -وَمَعَ عَبْدِ الرحْمنِ سِوَاكٌ رَطْبٌ يَسْتَنُّ بهِ- فَأبَدهُ رَسُول الله صلى الله عليه وسلم بَصَرَهُ، فَأخَذْتُ السوَاكَ فَقَضِمْتُهُ وَطَيبتهُ، ثُمَّ دَفَعْتُهُ إَلَى النَّبيِّ صلى الله عليه وسلم   فاستنّ به، فما رأيت رسول الله صلى الله عليه وسلم اسْتَنَّ اسْتِنَاناً أحْسَنَ مِنْهُ. فَمَا عَداَ أنْ فَرَغَ رَسُولُ الله صلى الله عليه وسلم رَفَعَ يَدَهُ أوْ إِصبَعَهُ- ثم قال : "في الرَّفيقِ الأعلى"  ثَلاثاً، ثُم قضى عَليهِ.

وكَانَتْ تَقُولُ: مَاتَ بَيْنَ حَاقِنَتي وذاقِنَتى.

وفى لفظ:…

Weiterlesen: Dritter Ĥadīth: „‘Abdur-Raĥmān Ibn Abī Bakr aş-Şiddīq, Allahs Wohlgefallen auf ihnen, kam zum Propheten, möge Allah ihn Loben und Heil schenken, während ich ihn an meine Brust angelehnt hatte. ‘Abdur-Raĥmān hielt ein frischen Şiwāk in seiner Hand [...].“

Meistgelesene Beiträge