Dies ist unsere Da’wah

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen. Und Segen und Frieden seien auf den edelsten aller Propheten und Gesandten, unseren Herrn Muĥammad und auf seine Familie und all seinen Gefährten. Der erhabene Allah hat den Weg zum Rufen zum Islam verdeutlicht, als Er sagte: "Sprich: Dies ist mein Weg, ich rufe zu Allah mit (Basseera) Klarheit, ich und diejenigen die mir folgen. Gepriesen sei Allah und ich bin kein Götzendiener."

Ibn Kathīr, möge Allah mit ihm gnädig sein, hat gesagt: „[…] Das ist sein Weg, also der Weg des Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, sein Pfad und seine Şunnah. Sie ist ein Ruf zur Bekenntnis, dass es keinen anbetungswürdigen Gott gibt außer Allah und dass Er keine Teilhaber hat. Er ruft zu Allah mit Klarheit, Überzeugung und Beleg, er und alle die ihm folgen. Denn auch sie rufen mit Klarheit, Überzeugung und Belegen zu dem, zu dem der Gesandte Allah, möge Allah ihn loben und Heil schenken, gerufen hat.“

 

Dies ist unser Ruf – unsere Da’wah

Erstens:          Wir rufen zur Rückkehr zum Qur`ān und zur prophetischen und authentischen Şunnah nach dem Verständnis der rechtschaffenen Vorfahren (Şalaf) – Allahs Wohlgefallen auf sie alle. Denn dadurch kommen wir der Aussage des erhabenen Allahs nach, Der gesagt hat: "Wer aber dem Gesandten entgegenwirkt, nachdem ihm die Rechtleitung klargeworden ist, und einem andern Weg als dem der Gläubigen folgt, werden Wir dem zukehren, dem er sich zugekehrt hat, und ihn der Hölle aussetzen, und (wie) böse ist der Ausgang!"

Der erhabene Allah sagte auch: "Wenn sie an das gleiche glauben, woran ihr glaubt, dann sind sie somit rechtgeleitet."

Zweitens:       Wir rufen zur Reinigung der Muslime von allen Formen des Schirk, der im Laufe ihres Lebens sich an ihnen angehaftet hat. Wir warnen sie vor den Neurungen in Glaubensfragen und vor den fremden und falschen Ideen und Vorstellungen. Wir wollen die Şunnah reinigen von den schwachen und erlogenen Überlieferungen, die die Reinheit des Islams beschmutzt haben und die den Fortschritt der Muslime verhinderten. Dadurch wollen wir der Verantwortung gegenüber diesem Wissen gerecht werden. Denn der Gesandte Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken, hat gesagt: „Dieses Wissen wird von gerechten Männern in jeder Generation getragen werden, welche sie von der Abweichung der Übertreter, den Zuschreibungen der Verfälscher und der Interpretation der Ignoranten reinigen.“

Außerdem wollen wir damit auch folgende Aussage des erhabenen Allahs umsetzen, der gesagt hat: "Helft einander zur Güte und Gottesfurcht, aber helft einander nicht zur Sünde und feindseligem Vorgehen."

Drittens:         Wir rufen zur Erziehung der Muslime hin zu ihrem wahren Glauben, zur Umsetzung seiner Gesetze in ihrem Leben und zur Verinnerlichung seiner Tugenden und Sitten. Denn nur diese Dinge bringen ihnen das Wohlgefallen Allahs und verwirklichen ihnen die Glückseligkeit und Ehre. Außerdem sind dies auch Eigenschaften der Gruppe, die im Qur`ān vom Verlust ausgenommen wurde: "Der Mensch befindet sich wahrlich im Verlust, außer denjenigen, die glauben und rechtschaffene Werke tun und einander die Wahrheit eindringlich empfehlen und einander die Standhaftigkeit eindringlich empfehlen."

Dadurch kommen wir auch dem Befehl des erhabenen Allahs nach, Der gesagt hat: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

Viertens:        Wir wollen die islamisch wissenschaftliche Lehre wieder ins Leben erwecken, die authentisch ist und die sich im Lichte des Qur`ān und der Şunnah nach der Methodik der Şalaf dieser Gemeinschaft (Ummah) bewegt. Wir wollen damit den Stillstand wieder aufheben, der durch das blinde Folgen der Rechtsschulen und den Fanatismus für Parteien und Gruppierungen verursacht wurde. Denn diese haben den Verstand vieler Muslime bereits eingenommen und sie somit von der wahren und reinen islamischen Brüderlichkeit entfernt. Wir wollen damit nur die Aussage des erhabenen Allahs befolgen, der gesagt hat: "Und haltet alle fest am Seil Allahs und geht nicht auseinander!"

Der Gesandte Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken, hat gesagt: „Seid Diener eures Herrn, brüderlich zueinander.“

Fünftens:        Mit unserem Ruf wollen wir islamische und gegenwärtige Lösungsvorschläge einbringen.

Sechstens:      Mit unserem Ruf wollen wir wieder ein islamisches Leben nach der Methodik des Prophetentum etablieren, um eine Gesellschaft von Dienern des Herrn zu schaffen. All das soll jedoch auf Grundlage von Klärung und Erziehung geschehen. Denn der erhabene Allah hat gesagt: "[…] der ihnen deine Worte verliest, sie das Buch und die Weisheit lehrt und sie läutert."

Dabei halten wir die folgende Aussage unseres Herrn vor Augen, die Er an Seinen Gesandten gerichtet hat, als Er sagte: "Und ob Wir dir (die Erfüllung) von einigen der Dinge zeigen, die Wir ihnen angedroht haben, oder Wir dich (vorher) sterben lassen, zu Uns werden sie (jedenfalls) zurückgebracht werden."

Dies ist unser Ruf! Wir rufen alle Muslime auf, uns im Tragen dieses uns anvertrauten Gutes zu unterstützen. Denn dieses edle Gut wird stets die Fahne des Islams hissen, die ewig ist und die als einzige sowohl die wahre Brüderlichkeit als auch die reine Zuneigung kennt. Wir glauben fest an den Sieg Allahs und dass Er Seinen rechtschaffenen Dienern Macht geben wird. Der erhabene Allah hat gesagt: "Doch Allah gehört die Macht, und auch Seinem Gesandten und den Gläubigen."

Er sagte auch: "Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Rechtleitung und der Religion der Wahrheit gesandt hat, um ihr die Oberhand über alle Religionen zu geben, auch wenn es den Götzendienern zuwider ist."

Meistgelesene Beiträge