Die Pflicht, das Kopftuch zu tragen

 

Neues Testament:

Kopftuchpflicht während des Gebetes:

  • Korinther 11,5-6: „Ein Weib aber, das da betet oder weissagt mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt, denn es ist ebensoviel, als wäre es geschoren. Will sie sich nicht bedecken, so schneide man ihr das Haar ab. Nun es aber übel steht, daß ein Weib verschnittenes Haar habe und geschoren sei, so lasset sie das Haupt bedecken.“

Anderer Wortlaut: „Eine Frau aber entehrt ihr Haupt, wenn sie prophetisch redet und dabei ihr Haupt nicht verhüllt. Sie unterscheidet sich dann kaum von einer Geschorenen.  Wenn die Frau kein Kopftuch trägt, soll sie sich doch gleich die Haare abschneiden lassen. Ist es aber für eine Frau eine Schande, sich die Haare abzuschneiden oder sich kahlscheren lassen, dann soll sie sich auch verhüllen.“

 

Meistgelesene Beiträge